· 

Das wichtigste Supplement

Heute will ich euch das wichtigste Supplement überhaupt zeigen, natürlich mit dazugehöriger Datenlage und Begründung.

 

Einige werden sicherlich nicht überrascht sein, denn es geht um Omega 3.

Um genau zu sein um EPA und DHA.
Omega 3 Fettsäuren gehören zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren und sind essentiell. Das bedeutet, sie werden nicht vom Körper hergestellt und müssen mit der Nahrung aufgenommen werden.


Optimalerweise kombinierten Omega 3 / D3 / K2 miteinander. Wichtig ist hier, dass auf KEINEN Fall Tocopherole (also Vitamin E) zugesetzt sind. Mehr dazu erfahrt ihr in kommenden Beiträgen und in dem unten angehängten Video.

 

Es gibt ALA (Alpha-Linolensäure), EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure).
EPA und DHA gehören zu den Aktiven Bestandteilen der Omega 3 Fettsäuren und bei Supplementierung sollte darauf geachtet werden, dass ausschließlich diese beiden Fettsäuren enthalten sind.


ALA ist eine rein Pflanzliche omega 3 Fettsäure und muss in die aktiven Bestandteile EPA und DHA umgewandelt werden.

Dieser Prozess ist allerdings sehr ineffektiv, was dazu führt, dass ausschließlich 0,5 bis 5% von ALA in EPA und DHA konvertiert werden.
Allein deshalb ist es absolut sinnlos, seinen Bedarf an Omega 3 Fettsäuren durch Quellen wie Leinsamen, Leinöl, Chiasamen und Walnüsse decken zu wollen. Es ist unmöglich, seinen bedarf an EPA und DHA durch diese Lebensmittel zu decken OHNE dabei Mengen dieser Lebensmittel zu sich zu nehmen, die weit über 10.000 Kalorien enden würden.

 

Der Bedarf an EPA und DHA liegt bei insgesamt 3g (für Schwangere, Stillende, Kranke werden andere Dosierungen empfohlen).

Dieser lässt sich auch durch fettreichen Seefisch decken)
Siehe Tabelle 1

 

 

Wer allerdings nicht Täglich mehrere hundert Gramm fetten Seefisch essen will oder kann, sollte Omega 3 in form von Fischölkapseln supplementieren. 

In zahlreichen Humanstudien zeigten sich positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System, die Triglyceride im Blut, HDL und LDL Verhältnis, Blutdruck und auch eine Senkung der Inflammation (Entzündungsmarker) wurde festgestellt.
Außerdem besteht eine sichere Annahme dazu, dass Omega 3 therapeutisch bei Depressionen und ADHS eingesetzt werden kann.

 

Siehe Tabelle 2 und 3

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass es eine extrem starke und gute Datenlage zu Omega 3 an und in Menschen gibt und sich daher für jeden eine Empfehlung aussprechen lässt, seine Aufnahme an Omega 3 Fettsäuren zu erhöhen.
Des weiteren sollte darauf geachtet werden, die Aufnahme an Omega 6 Fettsäuren zu senken und Täglich mehrere Portionen Gemüse zu sich zu nehmen.

 

Ich empfehle das Omega 3 / D3 / K2 Supplement von More Nutrition, da es ohne Tocopherole und andere Konservierungsmittel hergestellt wurde und die optimale Kombination aus diesen drei Vitaminen darstellt.

Genauere Informationen findet ihr im unten angehängten Video.

Hier habt ihr den Link zum Produkt. (Klick)


Falls ihr 10% Sparen, und mich unterstützen möchtet, wendet den Rabattcode: LEA10 

bei eurer Bestellung an.

Quellen:

http://www.ak-omega-3.de/omega-3-fettsaeuren/wo-sind-omega-3-fettsaeuren-enthalten
Tabelle 1 
https://examine.com/supplements/fish-oil/
Tabelle 2-3

 

Studien

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/14767877

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20803425

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20304540

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21939614

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22345681

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22296885

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    TobiS (Freitag, 08 Dezember 2017 10:10)

    Toller Beitrag über das wichtigste Supp bzw. die wichtigste Kombination an Supplementen. Thank you very well <3

  • #2

    Isa (Freitag, 08 Dezember 2017 10:14)

    Vielen dank für diesen mega hilfreichen Beitrag!

  • #3

    Lana (Freitag, 08 Dezember 2017 10:17)

    Wie immer klasse Beitrag. Lese gerne leaslehrstunde auf IG und finde die Idee mit dem Blog ziemlich gut! �

  • #4

    Maike (Freitag, 08 Dezember 2017 10:37)

    Danke liebe Lea für die fundierten Infos! Aufgrund deiner Ausführung hab ich mir das Supplement bestellt und bin schon gespannt, ob ich ne Veränderung feststellen kann.

  • #5

    Timo (Freitag, 08 Dezember 2017 11:21)

    Vielen Dank, für den kurzen aber sehr informativen Beitrag.
    Ich wünschte, es gäbe mehr Frauen wie dich!

  • #6

    Michèle (Freitag, 08 Dezember 2017 13:41)

    Mega Idee mit dem Blog, da hat man alle lehrstunden zusammen ohne zu suchen �
    Danke, dass du dein wissen mit uns teilst �

  • #7

    Luise (Freitag, 08 Dezember 2017 18:15)

    Hi Lea, ich habe deine und Wolfs Diskussion bzgl. der Vitamin-E-Zusätze bei Omega-3-Kapseln verfolgt. Der AK Omega 3 empfiehlt jedoch, dass Produkte mit einem Zusatz an Vitamin E bevorzugt werden sollten, "weil sich mit einer erhöhten Aufnahme an Omega-3-Fettsäuren gleichzeitig der Bedarf an diesem Vitamin erhöht." (siehe hier: http://www.ak-omega-3.de/omega-3-fettsaeuren/wo-sind-omega-3-fettsaeuren-enthalten).

    Was meinst du dazu?

  • #8

    Lealoveslifting (Freitag, 08 Dezember 2017 20:00)

    Hallo Luise!
    Vitamin E ist nicht zu empfehlen, vor allem, wenn man 3g EPA und DHA Supplementieren will ergo 10 Kapseln davon nehmen muss. Somit kommt man auf eine viel zu hohe Dosis an Vitamin E, welches sich nachteilig auf Knochendichte und Gesundheit auswirkt (genaueres siehe dazu im Video). Mit 3g EPA und DHA kann man seinen Vitamin E bedarf problemlos durch Nahrung decken.
    LG Lea :)

  • #9

    Sabrina (Freitag, 08 Dezember 2017 20:50)

    Hey Lea,
    super Beitrag wie immer. Danke für deine Mühe uns dein Wissen näher zu bringen! Es hat mir schon sehr geholfen und ich hoffe noch viel dazu lernen zu können.
    Eine tolle Idee mit dem Blog :)

  • #10

    Luise (Samstag, 09 Dezember 2017 12:14)

    Hi Lea,
    Danke für deine Antwort.
    Aber eine Frage hätte ich dann doch noch: Wie kommst du auf die 3g EPA & DHA? Der AK Omega 3 empfiehlt eine Tagesdosis von 0,3g (300mg). Diese Menge ist mit 200 Gramm Fisch pro Woche gut abgedeckt. Sieht man ja auch in deiner Tabelle.

  • #11

    Nicole (Dienstag, 12 Dezember 2017 10:36)

    Richtig cooler Beitrag, allerdings würde ich gerade bei dem Supplement, welches du empfiehlst gerne wissen, wieso das K2 sinnvoll ist zu Supplementieren. Vitamin D3 verstehe ich, aber über K2 weiß ich zu wenig.

  • #12

    lealoveslfting (Dienstag, 12 Dezember 2017 22:38)

    Hey ihr zwei!
    Die Empfehlungen des AK omega sind laut stand der Wissenschaft wesentlich zu niedrig angesetzt. die Tabelle habe ich lediglich herangezogen, um fisch als quelle zu erwähnen. :)

    K2 wirkt synergistisch zu D3 und ist wichtig, um die knochendichte zu erhöhen etc., genaueres dazu findet ihr im aktuellen video. K2, Omega 3 und D3 sollten auf jeden fall kombiniert werden.

  • #13

    Julia Forster (Mittwoch, 13 Dezember 2017 14:33)

    Hi Lea,

    erstmal vielen Dank für deinen wie immer super Content!
    kurze Frage: Ich nehme ein Omega3 Präparat (möchte das erst leer machen bevor ich zu dem von More Nutrition greifen werde) welches pro Kapsel (lt. Video habe ich ausgerechnet dass ich 3 Kapseln bräuchte von diesem Präparat) 1 mg Vitamin E (tocopherol) enthält. Denkst du dementsprechend 3mg pro Tag wären so furchtbar? Im Video wird ja gesagt dass der Tagesbedarf bei ca. 15 mg liegt. Da Ist ja also noch gut Luft nach oben um auf diesen Bedarf zu kommen.

    Ich hoffe das war einigermaßen verständlich :DD

    Liebe Grüße
    Jules